Projekt 16: Ökologischer Umbau des Miquelweihers Projekt 15: Eingang zum GrünGürtel am Höhenblick aufwerten Projekt 14: Wegeleitsystem „Grünes Ypsilon“ Projekt 13: Querung Miquelallee Projekt 12: Anbindung der Carl-von-Weinberg-Siedlung Projekt 11: Querung Kurhessenstraße Projekt 10: Querung Hügelstraße Projekt 9: Regenwassermanagement in bestehenden Grünanlagen Projekt 8: Qualifizierung von Wegen im westlichen Ast des „Grünen Ypsilon“ Projekt 7: Querung der Eschersheimer Landstraße Projekt 6: Qualifizierung von Wegen im östlichen Ast des „Grünen Ypsilon“ Projekt 5: Iranischer Garten Projekt 3: Fuß-/Radwegeverbindung Platenstraße Ost Projekt 2: Wegeverbindung durch das Sportplatzband Projekt 1: Wegeverbindung von der Platenstraße bis zum Sportplatzband
Grünes Ypsilon

Projekte

Erste Maßnahmen

Im Rahmen des Förderprogramms „Zukunft Stadtgrün“ sollen mit dem "Grünen Ypsilon" viele Projekte umgesetzt werden, die Frankfurt noch lebenswerter machen.

In der folgenden Übersicht finden sich Projekte, die das Grundgerüst des Grünen Ypsilons bilden. Sie sind bereits durch das hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz als förderfähig genehmigt. Im Rahmen der Voruntersuchungen und der Bürgerbeteiligung haben sie sich ebenfalls bestätigt. In diesem Prozess kamen weitere Projekte hinzu, die Teil des ISEKs (Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept) wurden. Diese neuen Projekte können allerdings erst nach Beschluss des ISEKs hier gezeigt werden.

Foto von Projekt 1: Wegeverbindung von der Platenstraße bis zum Sportplatzband

In diesem Abschnitt existiert bisher keine Wegeverbindung. Der neue Weg führt von der Platenstraße aus nach Süden zu den Sportplätzen. So haben Sie auch einen leichteren Zugang zu den Sportanlagen.

Bisher ist es nicht möglich, das Sportplatzband in Nord-Süd-Richtung zu durchqueren. Mit einer neuen Wegeverbindung an dieser Stelle wird der Weg von Projekt 1 nach Süden verlängert und eine Verbindung zur Wilhelm-Epstein-Straße geschaffen.

 

Projekt 3: Fuß-/Radwegeverbindung Platenstraße Ost

Zwischen der Astrid-Lindgren-Schule in der Platenstraße und der Wilhelm-Epstein-Straße soll eine Fuß- und Radwegeverbindung entstehen.

Projekt 4: Erschließungshof Platenstraße Nord

Zwischen den ehemaligen Wohnblöcken der amerikanischen Streitkräfte in der Platenstraße wird ein „Erschließungshof“ gebaut.

Foto von Projekt 5: Iranischer Garten

Derzeit ist der „Iranische Garten“, ein im Mittel rund 30 Meter breiter Grünstreifen zwischen Platenstraße und Raimundstraße, weitgehend in Privatbesitz und nicht öffentlich zugänglich.

Foto von Projekt 7: Querung der Eschersheimer Landstraße

Die Klimsch-Anlage im östlichen Ast des „Grünen Ypsilons“ ist eine kleine, wenig genutzte Grünanlage. Sie endet im Osten an der Eschersheimer Landstraße, die eine Barriere zum gegenüber anschließenden Sinai-Park bildet.

Foto 1 von  Projekt 8: Qualifizierung von Wegen im westlichen Ast des „Grünen Ypsilon“

Derzeit weisen die Wege in der Marie-Bittorf-Anlage und der Fritz-von-Unruh-Anlage deutliche Beeinträchtigungen durch den Radverkehr auf.

Foto von Projekt 9: Regenwassermanagement in bestehenden Grünanlagen

Regenwassermanagement und Vorsorge zum Überflutungsschutz haben in den vergangenen Jahren weiter an Bedeutung gewonnen.

Foto von Projekt 10: Querung Hügelstraße

Trampelpfade im mittigen Grünstreifen zeigen es: Statt den etwa 70 Meter entfernten Fußgängerüberweg zu nutzen, überqueren die Fußgänger die stark befahrene, zweispurige Hügelstraße zwischen der Marie-Bittorf-Anlage und der Fritz-von-Unruh-Anlage.

Foto 2 von Projekt 11: Querung Kurhessenstraße

Auch in der Kurhessenstraße fehlt eine gute Querungsmöglichkeit für Fahrradfahrer und Fußgänger. Eine Fahrbahnverengung und ein Zebrastreifen könnten auch hier mehr Sicherheit schaffen und die Durchlässigkeit innerhalb des „Grünen Ypsilon“ verbessern.

Projekt 12: Anbindung der Carl-von-Weinberg-Siedlung

Die Carl-von-Weinberg-Siedlung ist eine der letzten amerikanischen Wohnsiedlungen in Frankfurt.

Foto 1 von Projekt 13: Querung Miquelallee

Die viel genutzte Fußgängerbrücke über die stark befahrene Miquelallee ist die einzige Verbindung vom „Grünen Ypsilon“ zum südlich gelegenen Grüneburgpark.

Foto 2 von Projekt 14: Wegeleitsystem „Grünes Ypsilon“

Damit sich die Menschen, die im Gebiet des „Grünen Ypsilon“ leben, besser mit diesem identifizieren können, soll eine Art Wegeleitsystem mit einzelnen Übersichtskarten gestaltet werden.

Projekt 16: Ökologischer Umbau Miquelweiher

Wasserflächen spielen neben ihrem Erholungswert eine wichtige Rolle für Biodiversität und Stadtklima. Der beliebte Weiher in der Miquelanlage ist in die Jahre gekommen und undicht.