Projekt 1.3: Qualifizierung von Wegen westlicher Ast
Grünes Ypsilon

Projektidee

Projekt 1.3: Qualifizierung von Wegen westlicher Ast

Derzeit weisen die Wege in der Marie-Bittorf-Anlage und der Fritz-von-Unruh-Anlage deutliche Beeinträchtigungen durch den Radverkehr auf. Ziel ist es, verkehrssichere Wegeflächen in der Marie-Bittorf- sowie der Fritz-von-Unruh-Anlage anbieten zu können, die witterungsunabhängig genutzt werden können und langlebig sind.

Der aktuelle Bodenbelag ist beschädigt und durch den regen Radverkehr nicht langfristig instandzuhalten. Zur Minimierung von Konflikten zwischen Radfahrer/innen und Fußgänger/innen wird generell eine Trennung von Fuß- und Radverkehr angestrebt.

Dieses Projekt wurde 2020 beantragt. Es kann mit dem Projekt 3.1 Blüh- und Wiesenstreifen kombiniert werden.

Foto 1 von  Projekt 8: Qualifizierung von Wegen im westlichen Ast des „Grünen Ypsilon“

Zurück